wermelskirchen-tv.de

lokalkolorit in motion

Vor genau fünf Jahren ging unser erster Eventreport on air: Wermelskirchen „á la carte“ 2012: Wir verbinden diese Erinnerung mit einer Ankündigung: Wermelskirchen „á la carte 2017“ findet am Sonntag, den 29.10.17, ab 13 h statt:

Jubiläen beim Filmeck und im Gymnasium gehören ebenso zu den Inhalten wie die neusten Informationen aus der Ratssitzung zum Thema Sekundarschul-Neubau. Ein Blick auf Veranstaltung(sorte) sowie in die Landschaft eines goldenen Oktobertages runden die heutige Sendung ab:

Mit ihrer Haltung zum Thema Neubau der Sekundarschule steht die FDP ein wenig außerhalb der üblichen Meinung der Politiker. Marco Frommenkord, Fraktionsgeschäftsführer, äußert sich uns gegenüber zu den Gedanken und Beweggründen seiner Partei:

Das Hauptthema dieser Woche ist bildungspolitischer Art: Die Sekundarschule und ihr Neubau. Dazu gibt es Aussagen von Rainer Bleek und Marco Frommenkord von der FDP.
Außerdem zeigen wir Ausschnitte vom Kirchenbasar und dem Fairen Schnäppchenmarkt und geben Veranstaltungshinweise:

Anlässlich eines Vortrages „70 Jahre Spiegel“ konnte unserer Moderator Matthias mit seinem alten Klassenkameraden, dem freien Journalisten Armin Himmelrath sprechen – über den Spiegel, den Journalismus und die Entwicklung von Medien heute:

Vielfältige Themen: Überbleibsel eines abgerissenen Hauses, 25jähriges Bestehen einer Firma, 90 Jahre Bergischer Geschichtsverein und ein „Versprechen“ unseres Bürgermeisters sowie ein Streetballturnier und einige Wünsche.:

So kurz vor der Bundestagswahl gab es neben Veranstaltungshinweisen nur ein beherrschendes Thema: Die Wahl. Wir unterhielten uns vor dem Rathaus mit Politikern und Bürgern:

Teil 3 unserer Trilogie führt uns in zwei wunderschöne Metropolen Englands: Wir waren überrascht von der Schönheit der Beatles-Stadt Liverpool – und erlebten in London Sightseeing im eigenen Auto- auch wenn uns das etwas kostete, denn das Autofahren im Innenstadtbereich ist nicht umsonst:

Was war während der Kirmes noch so los in WK – was steht an? Wir versuchen ein wenig aufzuklären: